Malteser Tischlerei

Sie sind hier: Berufstraining

Berufsfindungsjahr

Das Berufsfindungsjahr ist ein möglicher Bestandteil des Angebotes der Malteser Jugend- und Familienhilfe NRW und zielt auf die Integration in das Arbeitsleben ab. Es bewirkt eine Verbesserung der Belastbarkeit, sowie den Erhalt und die Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten (Arbeitsqualität und Arbeitstempo). Die Arbeitsbelastung umfasst 4 bis 8 Stunden täglich.

Zur erfolgreichen Durchführung sind Standards, sowohl für die Zieldefinition als auch für die Verlaufsbeschreibung, unerlässlich. Die Erhebung der Arbeits- und Berufsanamnese wird anhand eines Fragebogens durchgeführt und bildet die Voraussetzung für eine qualifizierte Indikationsstellung im Berufsfindungsjahr.

Hier fließen die Sichtweisen des Klienten, sein eigenes Erleben, seine Erwartungen, seine Maßstäbe und Ziele ein. Die Befragung zielt nicht nur auf die reine Arbeits-, Berufs- oder Schulsituation, sondern auch auf das gesamte Beschäftigungsverhalten ab.Dieses Erhebungsergebnis bildet die Grundlage der konkreten Ausgestaltung des Berufsfindungsjahres und kann auch Themen aufgreifen, die in die
Gesamtbehandlungsplanung einfließen (ärztliche und psychotherapeutische Behandlung). Die Finanzierung des Berufsfindungsjahres erfolgt über einen gesonderten Entgeltsatz.